Ben Knop Schauspieler • Musicaldarsteller
Ben KnopSchauspieler • Musicaldarsteller

Aktuelles

 

Ronja Räubertochter

Astrid Lindgren

Nur noch bis Weihnachten!

 

 

Hessisches Landestheater Marburg

 

 

Regie: Carola Unser

Kostüme/Bühne: Gunna Meyer, Anna Dischkow

 

 

Rollen: Klein-Klipp, Rumpelwichtfrau, Graugnom, Wilddrude

 

 



Premiere: 11. November 2018

 

2018/2019

 

 

In der kommenden Spielzeit verlasse ich die Landesbühne Niedersachsen Nord. Ich werde am Hessischen Landestheater Marburg u.a. in Ronja Räubertochter (Premiere 11.11.2018) und als Conférencier in Cabaret (Premiere 23.02.2019) zu sehen sein.

 

 

Rauchiger Sommer

 

 

 

31. Mai 2018 

21 Uhr

Roter Salon in der Artischocke

 

Was wir noch sagen und singen wollten... Ein Abend zum Abschied mit Liedern und Texten.

mit Ben Knop, Saskia Zinsser-Krys und Simon Kasper (Piano)

 

 

Link

 

 

 

Interview

 

 

 

Im KOMPASS (Ausgabe 5/2018) gibt es ein schönes Interview über meine Zeit an der Landesbühne Niedersachsen Nord und den Abschied.

Vielen Dank an Colla Schmitz.

 

Hier zum Nachlesen

 

 

Amadeus

Peter Shaffer

ABGESPIELT!

 

 

Landesbühne Niedersachsen Nord

- Wilhelmshaven

 

Regie: Markus Röhling

Kostüme/Bühne: Eckhard Reschat

 

 

Rolle: Wolfgang A. Mozart

 

 



Premiere: 21. April 2018

 

 

Yvonne, Prinzessin von Burgund

Witold Gombrowicz

ABGESPIELT!

 

 

 

 

Landesbühne Niedersachsen Nord

- Wilhelmshaven

 

Regie: Olaf Strieb

Kostüme/Bühne: Herbert Buckmiller

 

 

Rollen: Zyprian, Valentin

 

 



Premiere: 03. März 2018

 

 

Feuer aus den Kesseln

nach Ernst Toller

von Michael Uhl

ABGESPIELT!

 

 

Landesbühne Niedersachsen Nord

- Wilhelmshaven

 

Regie: Michael Uhl

Kostüme/Bühne: Thomas Rump

 

 

Links zu Kritiken:

 

Nachtkritik

 

NDR

 

Gegenwind

 

Deutschlandfunk



Premiere: 13. Januar 2018

 

 

mit Simon Ahlborn, Philipp Buder, Sven Heiß, Ben Knop, Julius Ohlemann und Jördis Wölk

 

Spamalot

Monty Python

ABGESPIELT!

 

Landesbühne Niedersachsen Nord

- Wilhelmshaven

 

Regie: Marie Helene Anschütz

Kostüme/Bühne: Anna Sophia Blersch

Choreografie: Laura Husemann 

 

Rolle: Sir Robin

 

Premiere: 02. September 2017

 

 

„[...] Ben Knops mitreißende Auseinandersetzung mit dem überbewerteten Boroadway und sein bemerkenswertes tänzerisches Talent.   (Jeversches Wochenblatt)

 

Interview

 

 

 

mit Lena Gronewold für maybemusical

 

Link

 

 

 



 

 

Peer Gynt

Henrik Ibsen

ABGESPIELT!

 

Landesbühne Niedersachsen Nord

- Wilhelmshaven

 

Regie: Arne Retzlaff

Kostüme & Bühne: Cornelia Just

 

Rolle: Knopfgießer u.a.

 

 

 


Premiere: 25. März 2017

 

 

„[...] Wilhelmshaven hat das auf-wendige Bühnenstück nun in den Spielplan aufgenommen. Und so viel sei vorweg gesagt: Die Inszenierung von Arne Retzlaff zeigt einmal mehr, wie viel Potenzial in dieser kleinen, aber feinen Bühne am Meer steckt.“ (Jeversches Wochenblatt)

 

Luther!

- Rebell wider Willen

ABGESPIELT!

 

Landesbühne Niedersachsen Nord

- Wilhelmshaven

 

Regie: Tatjana Rese

Musikalische Ltg: Erich A. Radke

 

Rolle: Lucas Cranach

 

 

 

 

Premiere: 21. Januar 2017

 

Fletsch

- Saturday Bite Fever

ABGESPIELT!

 

Studiobühne im TheOs

Landesbühne Niedersachsen Nord

- Wilhelmshaven

 

künstlerische Gesamtleitung: Olaf Strieb

Musikalische Ltg: Erich A. Radke

 

Rolle: Stanley

 

 

 

 

 

ACHTUNG! Trash as Trash can!

Presse:

 

Emdener Zeitung:

Knop fasziniert als papageienbuntes Musikgenie mit [...] losem Mundwerk [...] - ein sonderbares Mischwesen, das Lebenslust und nie versiegende Inspiration vereint."

- Amadeus

 

 

Wilhelmshavener Zeitung:

... [mit] Ben Knop als ebenso ungebärdigem und lebensuntüchtigem, wie verständnislos leidendem Genie."

- Amadeus

 

 

taz:

Das mit dem Pathos des Librettos und ihrer Physis sich famos verausgabende Schauspieler-Sextett kehrt beeindruckend die Atmosphäre inneren Rumorens nach außen. Es gelingt eindrücklich, die (...) Motivation des Aufstands zu verdeutlichen."

- Feuer aus den Kesseln

 

 

Deutschlandfunk:

(...) dieses starke Stück“, "das unerhört kraftvolle Ensemble (...)"

- Feuer aus den Kesseln

 

 

Wilhelmshavener Zeitung:

(...) ein Meisterwerk, das durch seine historische Fundiertheit und ein starkes Ensemble besticht; eine beeindruckende Geschichtsstunde, deren Ereignisse nicht aus dem Kopf verschwinden, sobald sich das Ensemble verbeugt.

- Feuer aus den Kesseln

 

 

maybemusical:

... sorgt auch Knop für zahlreiche Lacher im Laufe des Abends. Stimmlich stark, begeistert er aber vor allem mit seinem Lied << Denn kommt es nicht vom Broadway >>. Hier kann Knop seine stimmliche Stärke beweisen und auch eine großartige Show bieten.

- Spamalot

 

 

Jeversches Wochenblatt:

(...) Ben Knops mitreißende Auseinandersetzung mit dem (...) Broadway und sein bemerkenswertes tänzerisches Talent, (...) die sehr professionellen Showtanzeinlagen mit artistischen Hebefiguren...

- Spamalot

 

 

maybemusical.com:

So ist es kein Wunder, dass es Knop gelingt, gleichzeitig mit dem Hintergrund zu verschmelzen und trotzdem präsent zu sein. Seine klare und zugleich dominante Stimme leitet das Publikum. Es gelingt ihm, die Menschen in seinen Bann zu ziehen und sie zu fesseln.

- Luther! - Rebell wider Willen

 

 

Ostfriesischer Kurier:

„St. Just, der nicht nur einmal an diesem Abend noch grausamer und gefühlskälter erscheint als Robespierre (grandios in seiner Starr- und Sturheit und brilliant im Reden: Ben Knop)“

- Dantons Tod

 

 

Wilhelmshavener Zeitung:

„Da haben ein glänzend aufspielender Robespierre (idealbesetzt mit Aom Flury) und sein messerscharf agierender Erfüllungsgehilfe St. Just (ausdrucksstark verkörpert durch Ben Knop) erst einmal leichtes Spiel.“

- Dantons Tod

 

 

Jeversches Wochenblatt:

„Den Schrecken verkörpert auch St. Just (mit großartig süffisanter Grausamkeit: Ben Knop), aktiv dem Blutricher Robespierre zuspielend.“

- Dantons Tod

 

 

Jeversches Wochenblatt:

„Ben Knop singt sich als Leopold mit starker Stimmer sofort in die Herzen der Besucher...“

- Im Weißen Rössl

 

 

Jeversches Wochenblatt:

„Vor allem Knop, dessen Klassiker-Debüt hervorragend geling, und Flury duellieren sich in fulminanten Dialogen.“

- Emilia Galotti

 

 

Wilhelmshavener Zeitung:

„Schauspieler Ben Knop zeigt meisterlich Seymours innere Zerrissenheit und pure Verzweiflung.“

- Der kleine Horrorladen

 

 

Hamburger Abendblatt:

„... kühn, stimmlich und turnerisch in Form: Ben Knop.“

- Märchenmond

 

 

thatsmusical:

„Die Überraschung des Abends jedoch ist Ben Knop [...] das gewisse Etwas, statt vordergründigem Strahlen quasi einen unverfälschten Glanz. [...] Auch darstellerisch verleiht Knop seinem Part eine schöne psychologische Stringenz [...] behutsam entwickelt, statt ihn für eine schnelle Pointe zum groben Holzschnitt zu degradieren.“

- High Fidelity